Automatisierung mit Puppet

Der Auftraggeber verwendete zur Verwaltung seines Source Codes SVN. Die Projektsteuerung erfolgte über Jira. Die Zugriffsberechtigungen auf das SVN Verzeichnis wurden über Active Directory gesteuert.
Als Werkzeug sollte die vorhandene Managementplattform puppet zum Einsatz kommen.
Da Jira als zentrales Werkzeug zur Steuerung von Change-Prozessen im Unternehmen etabliert war, wurde diese Platform als Werkzeug zur Administration der SVN-Repositories verwendet.
Innerhalb von Jira wurde ein Projekt mit speziellen Formularen und Prozessen angelegt. Die Projektdaten (Issues) wurden über die API ausgelesen und in Steuerungsdateien für Puppet überführt (Perl), die durchgeführten Änderungen nach Jira zum Update der Änderungshistorie zurück gemeldet.

  • Auftraggeber: Software Entwicklungsunternehmen
  • Projektzeitraum: 03/2009 bis 04/2009
  • Projektaufwand: 60 Stunden

Projektziel

  • Vereinfachung des administrativen Aufwands bei der Verwaltung von SVN Repositries.

Ausgangslage

  • Bisherige Ausführung Mauell
  • Prozessschritte Mindestens 5
  • Prozesssbeteiligte Mindestens 2
  • Aufwand 3 Stunden

Vorgehensweise

  • Prozess Erfassung: Zwei Meetings mit den Prozessbeteiligten
  • Werkzeug: Ruby, Perl

Ergebnisse

  • Prozessschritte: 2
  • Aufwand: 5 Min